Wo ist das Klassenbuch?

Diese Frage gibt es nicht in Norwegen! 

Es gibt natürlich schon ein Werkzeug mit dem man die Anwesenheit der Schüler, Klassenarbeitstermine, Verhaltensauffälligkeiten usw. erfasst. Aber das ist voll digitalisiert und heißt „It’s Learning“.

Bildschirmfoto 2015-09-03 um 15.36.55

Wer sich mit moodle ein bisschen auskennt, dem kann ich sagen, das kann it’s learning auch und noch viel mehr…. Ich gerate gerade ins Schwärmen. Aber wenn ihr weiterlest, versteht ihr warum.

  1. Alle Lehrer an der Dalane vgs müssen it’s learning nutzen. Über it’s learning werden alle wichtigen Informationen ausgetauscht. Ein Schwarzes Brett oder einen ähnlichen Aushang gibt es hier nicht mehr. Im Kalender werden die Konferenztermine eingetragen. Bildschirmfoto 2015-09-03 um 15.43.40
  2. Als Lehrer kann ich Klassenarbeitstermine und sogar Hausaufgaben in den Kalender einer Lerngruppe eintragen. Die Schüler nutzen ebenfalls alle it’s learning, um beispielsweise Hausaufgaben digital einzureichen. Emails schreiben sie eigentlich nicht mehr an ihre Lehrer. Der digitale Kursraum ermöglicht es auch den Schülern, die eine Stunde verpasst haben, auf dem Laufenden zu bleiben.
  3. Achtung Plagiatskontrolle: Diese Funktion der Einreichung von Aufgaben ist klasse, da ich die Schülertexte digital bearbeiten kann. Eine Plagiatskontrolle ist automatisch integriert. Hat ein Schüler aus Wikipedia abgeschrieben, zeigt mir das Programm nach wenigen Sekunden die Internetquelle und den Originaltext an. Ich hab’s getestet! Sogar das Abschreiben von anderen bereits eingereichten Schülertexten erkennt das Programm als Plagiat.
  4. Unter der Kategorie Skole Arena kann ich als Lehrer meine Noten einpflegen, die Anwesenheit der Schüler vermerken etc. Die Noten gehen von dort automatisch in das Schulverwaltungssystem, so dass die Zeugnisse ohne großen Zauber zentral ausgedruckt werden können. Das Schulverwaltungssystem synchronisiert sich einmal am Tag mit It’s Learning, so dass ich dort aktuelle Klassenlisten mit den Namen und Fotos der Schüler abrufen kann.
  5. Eine Dropbox oder eine andere Form eines Organisationshandbuches braucht man ebenfalls nicht, wenn man its learning benutzt. Das ist ebenfalls integriert für die Lehrer.

Alles was man braucht, um it’s learning zu verwenden ist ein Internetzugang. Übrigens gibt es in Deutschland bereits Schulen, die its learning erfolgreich einsetzen, das habe ich auf google gesehen….

3 Gedanken zu “Wo ist das Klassenbuch?

  1. Uwe Neumann

    Super gemacht! Besonders organisatorisch könnten wir uns da zwei ganz große Scheiben abschneiden – vor allem bei „it’s learning“. Da sind wir mit unseren bedenkentragenden eingerosteten Uraltbeamteten, die leider noch das Sagen haben, meilenweit hintan!
    Weiter so – Uwe Neumann

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s